LESERREISE
Bahnerlebnis Furka Dampfbahn und Glacier Express - Juli & September 2023

Markante Bergwelt, rekordverdächtige Bahnen und der wunderschöne Lago Maggiore – 20.-25.07.2023 / 21.-26.09.2023

Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Bild: © DFB

Historie trifft Moderne – die Schweizer Bahnen sind so faszinierend wie vielfältig. Im Kontrast zu den modernen Panoramawagen des Glacier Express stehen die historische Furka-Dampfbahn mit ihren zum Teil einhundert Jahre alten Triebfahrzeugen sowie die bereits 1898 eröffnete Gornergrat Bahn. Erkunden Sie die herrliche Schweizer Bergwelt in aussergewöhnlichen Bahnen. Lernen Sie die steilste Zahnradbahn der Welt kennen, lassen Sie sich von der Furka-Dampfbahn in das «Goldene Zeitalter der Dampfeisenbahnen» zurückversetzen und freuen Sie sich auf den legendären roten Glacier Express. Entdecken Sie Zermatt und Ascona und erleben Sie den traumhaften Lago Maggiore mit den Borromäischen Inseln hautnah.

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Luzern und der Pilatus
Sie fahren am Morgen auf eigene Faust zum 4-Sterne-Hotel in Luzern in der Nähe des Bahnhofs, wo Sie von Ihrer Reiseleitung mit Gipfeli und Kaffee in Empfang genommen werden. Freuen Sie sich im Anschluss auf die Schifffahrt über den Vierwaldstättersee bis zur Acheregg und weiter über den Alpnachersee bis nach Alpnachstad. Die Gemeinde am Südufer des Sees liegt am Fusse des Pilatus-Bergmassivs. Seit 1889 verbindet die Pilatusbahn Alpnachstad mit der Bergstation Pilatus-Kulm. Vorbei an markanten Felsen erklimmen Sie mit der steilsten Zahnradbahn der Welt mit einer maximalen Steigung von beeindruckenden 48 Prozent in rund 30 Minuten den Berg. Geniessen Sie den unvergesslichen Ausblick – die majestätische Kulisse der schneebedeckten Gipfel des Dreigestirns Eiger, Jungfrau und Mönch wird Sie begeistern. Den Rückweg ins Tal legen Sie schwebend zurück. Zunächst gelangen Sie mit der modernen Luftseilbahn «Dragon Ride» zur Fräkmüntegg und mit der Panorama-Gondelbahn über die Krienseregg bis nach Kriens. Mit dem Bus fahren Sie schliesslich zurück zu Ihrem Hotel. Der Spätnachmittag bis zum Abendessen bietet Ihnen die Gelegenheit, Luzern bei einem gemütlichen Spaziergang eigenständig zu erkunden.

Bild: AdobeStock © Victorflowerfly

2. Tag: Erlebnistag Furka Dampfbahn
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus in Richtung Süden nach Realp im Kanton Uri, dem Ausgangspunkt der Furka-Bergstrecke. Im Depot der Museumsbahn werden Sie von einem Mitarbeiter der Furka-Dampfbahn zum Mittagsimbiss und einer kurzen Führung empfangen. Der erste Abschnitt der historischen Strecke wurde seit 1914 genutzt. Aufgrund der bevorstehenden Eröffnung des Furka-Basistunnels erfolgte 1981 die Stilllegung. Dem Einsatz von Eisenbahnfreunden ist es zu verdanken, dass der Rückbau verhindert und der Betrieb nach aufwendiger Sanierung der einzelnen Streckenabschnitte ab 1992 nach und nach wieder aufgenommen werden konnte. Nach Abschluss der Arbeiten am letzten Abschnitt kann die komplette Strecke von Realp nach Oberwald seit 2010 wieder befahren werden. Freuen Sie sich auf die Fahrt mit der Furka-Dampfbahn. Die Strecke führt durch einen grossteils unberührten, oftmals schwer zugänglichen Teil der Alpen. Durch wilde Schluchten und entlang von steilen Hängen erreicht die Bahn über 2.100 Höhenmeter. Auf der meterspurigen Zahnradstrecke fahren zum Teil einhundert Jahre alte liebevoll restaurierte Triebfahrzeuge und Waggons. Bereits knapp einen Kilometer nach Realp beginnt die Steilstrecke mit einer Steigung von 110 Promille. An der Station Tiefenbach machen Sie Halt – während die Dampflok Wasser aufnimmt, können Sie ein paar Erinnerungen auf Fotos festhalten. Über die Furkareuss und mit herrlichen Ausblicken auf die Bergwelt gelangen Sie zum Bahnhof Furka auf 2.160 Metern, dem höchsten Punkt der Strecke. Nach einem rund 25-minütigen Aufenthalt setzt die Bahn die Fahrt in Richtung Tal fort. Durch den 1.874 Meter langen Furka-Scheiteltunnel an der geologischen Nahtstelle von Aar- und Gotthardmassiv erreichen Sie die Station Muttbach-Belvédère und den 578 Meter langen Gletsch-Kreiskehrtunnel. Die Strecke führt schliesslich über das Rottenviadukt zur Endstation Oberwald im Wallis. Kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof überquert der Zug die Strasse und es folgt eineuropaweit einzigartiger Mechanismus – die bis dahin oberhalb der Strasse liegende Zahnstange wird auf Strassenniveau abgesenkt. Im Anschluss an die unvergessliche Fahrt werden Sie mit dem Bus zum 3-Sterne-Hotel Täsch gebracht. Beim Abendessen mit landestypischen Spezialitäten lassen Sie den Tag ausklingen.

3. Tag: Bergsteigerdorf Zermatt - Gornergratbahn (Fakultativ)
Der heutige Tag steht Ihnen in Täsch zur freien Verfügung. Wenn Sie möchten, machen Sie sich nach dem Frühstück mit dem Zug auf den Weg nach Zermatt. Das autofreie Bergdorf am Fusse des markanten Matterhorns geniesst grosse Beliebtheit bei Bergsteigern und Wanderern. Bis heute konnte sich Zermatt seinen typischen Charakter bewahren. Im alten Ortskern befinden sich noch viele der alten Hütten. Seit 1931 sind Zermatts Strassen für den privaten Autoverkehr gesperrt. Im Anschluss an einen kurzen Rundgang erklimmen Sie mit der Gornergrat Bahn den gleichnamigen Berg. Geniessen Sie den überwältigenden Blick auf die Gletscher, das Matterhorn, die Monte-Rosa-Kette und die weiteren Gipfel rund um Zermatt. Schon seit 1898 pendelt die Zahnradbahn zwischen Zermatt und der Bergstation auf rund 3.100 Metern. Auch den Rückweg ins Tal legen Sie mit der Gornergrat Bahn zurück (Preis inklusive Zugfahrt nach Zermatt und Fahrt mit der Gornergrat Bahn: 80.- CHF). Das Abendessen wird im Hotel serviert.

Bild: fotolia.com © Emi Cristea

4. Tag: Mit dem Glacier Express von Zermatt nach Andermatt - Busfahrt an den Lago Maggiore
Auch der heutige Tag steht ganz im Zeichen der faszinierenden Schweizer Bahnen. Freuen Sie sich auf die Fahrt mit dem legendären Glacier Express von Zermatt nach Andermatt. Nachdem Sie gemütlich gefrühstückt haben, fahren Sie mit dem Zug nach Zermatt, wo Sie der «langsamste Schnellzug der Welt» erwartet. Die traditionsreiche Bahnverbindung besteht seit 1930. Der berühmte Glacier Express ist eine Schmalspurbahn, die sich streckenweise mit Zahnradantrieb die Berge hinauf zieht. Freuen Sie sich auf die Fahrt durch die herrliche Landschaft mit unvergesslichen Ausblicken auf die majestätische Bergwelt, über beeindruckende Schluchten sowie malerische Täler und Wiesen. In Andermatt steigen Sie in den Bus um, der Sie zunächst nach Ascona im Tessin bringt. Die kleine Stadt ist die tiefstgelegene Gemeinde der Schweiz, ihr Kern liegt direkt am Nordufer des Lago Maggiore. Bei einem entspannten Rundgang entlang der schönen Promenade mit ihren bunten Häusern, zur Casa Serodine und der Kirche Santi Pietro e Paoli lassen Sie sich vom Charme Asconas verzaubern. Entlang des Lago Maggiore fahren Sie über die italienische Grenze über Cannobio bis zu Ihrem guten Mittelklassehotel im Raum Baveno/Stresa. Aufgrund ihrer malerischen Lage am Westufer des Lago Maggiore sowie des milden Klimas haben sich die beiden Gemeinden als Ferienorte etabliert. Beim Abendessen lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen.

Bild: © Rhaetische Bahn/Glacier Express

5. Tag: Traumhaft schöne Borromäische Inseln (Fakultativ)
Vor der Küste Bavenos liegen die Borromäischen Inseln im Golf von Verbania. Der Archipel besteht aus den fünf Inseln Isola Madre, Isola Bella, Isola dei Pescatori, Isolino di San Giovanni und Scoglio della Malghera. Der heutige Tag bietet die Gelegenheit, zwei der – nach der Familie Borromeo benannten – Binneninseln zu besuchen. Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Schiff zur Isola Bella. Im Nordosten der Insel errichtete Carlo III. Borromeo im 17. Jahrhundert einen Palast für seine Frau Isabella, nach der die Insel benannt wurde. Freuen Sie sich auf die Besichtigung des barocken Palazzo mit seinen Gärten im italienischen Stil, bevor Sie zur Isola dei Pescatori fahren. Wie der Name verrät, leben die Familien der «Fischerinsel» noch heute unter anderem vom Fischfang. Die Isola dei Pescatori ist die einzige der Inseln, die seit Beginn des 14. Jahrhunderts dauerhaft bewohnt ist. Im Anschluss an das Mittagessen im Restaurant gestalten Sie die Zeit auf der Insel nach Ihren Vorstellungen. Am Nachmittag machen Sie sich auf den Rückweg zum Hotel (Preis inklusive Schifffahrten, Eintritt und Mittagessen: CHF 80.-). Beim Abendessen lassen Sie die Eindrücke der Reise Revue passieren.

6. Tag: Rückreise nach Luzern
Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich vom Lago Maggiore und fahren zurück nach Luzern.

Bild: fotolia.com © Sunlove

Auf einen Blick

Reisetermine: 20. bis 25. Juli 2023 und 21. bis
26. September 2023
Reisedauer: 6 Tage

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer:
• Für Abonnentinnen und Abonnenten CHF 1'650.-
• Für Nichtabonnentinnen und -abonnenten CHF 1'950.-

Zusätzlich buchbar:
• Einzelzimmer Zuschlag CHF 280.-
• Furka Dampfbahn 1. Klasse Zuschlag CHF 60.-
• Ausflug «Zermatt, die Bergwelt und die Gornergrat Bahn», inklusive Zugfahrt nach Zermatt und Fahrt mit der Gornergrat Bahn CHF 80.- / Preis für Gäste mit 2. Klasse-Halbtax-Abo CHF 40.-
• Ausflug «Traumhaft schöne Borromäische Inseln», inklusive Schifffahrten, Eintritt und Mittagessen im Restaurant CHF 80.-

Reiseleistungen enthalten:
• Alle Fahrten während der Rundreise laut Programm
• 1 Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel «Monopol» in Luzern (oder gleichwertig)
• 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 3-Sterne-Hotel «City» in Täsch bei Zermatt
• 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im guten Mittelklassehotel im Raum Baveno/Stresa am Lago Maggiore (z.B. Hotel «Astoria» in Stresa; Landeskategorie)
• Begrüssung mit Kaffee und Gipfeli im Hotel in Luzern
• 5 Abendessen in den Hotels
• Ausflug «Der Vierwaldstätter See und die steilste Zahnradbahn der Welt», inklusive Schifffahrt sowie Fahrten mit der Pilatusbahn, der Luftseilbahn «Dragon Ride» sowie der Panorama-Gondelbahn
• Ausflug «Erlebnis historische Furka-Dampfbahn», inklusive Mittagsimbiss und kurzer Führung im historischen Depot sowie Fahrt mit der Furka-Dampfbahn (2. Klasse) von Realp nach Oberwald
• Ausflug «Legendärer Glacier Express und charmantes Ascona», inklusive Fahrt im Panoramawagen des Glacier Express (2. Klasse) von Zermatt nach Andermatt
• Qualifizierte Reiseleitung
• Ausführliche Reiseunterlagen
• Insolvenzversicherung

Mondial Tours MT SA
Via Varenna 29
6600 Locarno
Tel. 091 752 35 20
[email protected]